HandballKanuLeichtathletikRudernSchwimmen/WasserballTurnen
03.08.2015 - Almuth Steinhoff
Medaillensatz für Club-Athleten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften
 
Am Ende wurde es doch ein kompletter Medaillensatz, den die SCM-Leichtathleten am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Jugendmeisterschaften U18/U20 in Jena errangen.



In einem der letzten Wettkämpfe des  Meisterschaftswochenendes sorgte Mittelstrecklerin Julia Klein  mit einem beherzten 800m-Lauf für Bronze. Die U20-Athletin lief ein taktisch kluges Rennen und  verbesserte sich gegenüber ihrem Vorlaufsieg um zwei Sekunden. Nach langer Verletzungspause knüpfte die Achtzehnjährige wieder an alte Stärken an; die Zeit von 2:10,72min geht also völlig in Ordnung. Überzeugt haben auch die beiden U18-WM-Starter, Diskuswerfer Henrik Janssen und Sprinter Thomas Barthel. „Wer  sich nach dem eigentlichen Saisonhöhepunkt noch einmal so motivieren kann, gehört zur deutschen Spitze“, so Eik Ruddat, der den SCM-Nachwuchssprintern „schnelle Beine macht“. Ein enges 100m-Finale wurde nach den Vor-und Zwischenläufen erwartet, am Ende waren es sechs Hundertstelsekunden, die dem gebürtigen Stendaler zu Gold fehlten. „Die Luft ist einfach raus; Thomas hat Silber gewonnen, nicht Gold verloren“, so die erste Analyse des Trainers. Die Aussage trifft auch auf die Leistung über 200m zu (21,81s/Platz vier), deshalb sind die Steigerungen innerhalb des Wettkampfwochenendes ein positives Fazit. Für den Rest der Ferien ist Regeneration angesagt. Auch der Deutsche U18-Meister im Diskuswurf, Henrik Janssen „freut sich nur noch auf zu Hause und Entspannung“; eine lange Saison fordert ihren Tribut. Der 2,02m-Hüne haderte schon ein wenig mit der Siegerweite von 56,85m, aber die Goldmedaille ist im Gepäck und Motivation schon für das nächste Jahr: „Die 60m werde ich nicht mehr angreifen, denn ab kommender Saison wiegt der Diskus 1,75kg und darauf gilt es sich vorzubereiten.“ Eine schöne Zugabe zeigte Henrik mit Platz vier im Kugelstoßen und der persönlichen Bestweite von 18,01m. Eine Steigerung von zwanzig Sekunden gegenüber ihrer Meldezeit brachte Hindernisläuferin Thea-Louise Thiel (U20) einen sehr guten achten Platz ein. Die Vorjahresdritte über 1500m Hindernis hat die Umstellung auf die 2000m-Distanz gut gemeistert und erntete beim Saisonhöhepunkt mit der Zeit von 7:04,73min die Früchte der harten Trainingsarbeit. Diese hätten die Staffelmädchen des U18-Sprintquartetts auch liebend gern eingefahren; nach drittbester Vorlaufzeit (47,50s) gehörten Minne Schreiber, Anabel Galander, Lara Lynn Schmidt und Anne Schulze durchaus zum Favoritenkreis. Ein Missverständnis beim erster Wechsel und demzufolge der Verlust des Staffelstabes begrub alle Medaillenträume. Drei der vier Mädchen aber haben im kommenden Jahr erneut die Möglichkeit eines Starts in der Altersklasse U18. Für die jeweils jüngeren Athleten der Doppeljahrgänge hieß es in Jena, Erfahrungen zu sammeln und sich der gewachsenen Konkurrenz zu stellen. Fünf Trainer und eine Physiotherapeutin sorgten für eine optimale Betreuung der Athleten vor Ort.
» www.scm-la.de

27.07.2015 - Almuth Steinhoff
Drei Meisterschaftsmedaillen in Nürnberg

13.07.2015 - Almuth Steinhoff
Mitteldeutsche Meisterschaften

08.07.2015 - Almuth Steinhoff
Mitteldeutsche Meisterschaften U16

07.07.2015 - Almuth Steinhoff
Bezirksmeisterschaften der Altersklassen acht bis elf

06.07.2015 - Almuth Steinhoff
13. Sudenburg-Lauf

01.07.2015 - Almuth Steinhoff
"Oldies" but Goldies

29.06.2015 - Almuth Steinhoff
Letzte Tests vor den Meisterschaften

28.06.2015 - Almuth Steinhoff
WM-Norm geknackt

24.06.2015 - Almuth Steinhoff
Landesmeisterschaften U14-U20 in Haldensleben – 56 Einzelmedaillen

19.06.2015 - Almuth Steinhoff
Nominierung für Team-EM

16.06.2015 - Stefan Rösler
Ausfall: 2. Abendsportfest des SC-Magdeburg in Magdeburg

09.06.2015 - Stefan Rösler
„Testwochen“ vor den „Deutschen“

08.06.2015 - Stefan Rösler
LM Blockmehrkampf Bernburg

05.06.2015 - Stefan Rösler
Sport im Flora-Park
Impressum