HandballKanuLeichtathletikRudernSchwimmen/WasserballTurnen
08.04.2014 - Bernd Stumpe
Marcel Hacker in Leipzig im Einer erfolgreich
 
Am 06.04.14 fand traditionell die Kaderlangstrecke auf dem Kanal in Leipzig (Burghausen) statt. Am Samstag unterzogen sich die erwachsenen Athleten des Deutschen Ruderverbandes einem Wettkampftest auf dem Ergometer und am Sonntag ging es dann im Kleinboot (1x und 2-) über die 6000m-Strecke. Daran nahmen dann auch der gesamte Skullbereich der Junioren A und im Riemenbereich dieser Altersklasse die Regionalgruppe Nordost teil. Bei den Junioren B waren im wesentlichen Starter aus den Ländern Sachsen und Sachsen-Anhalt vertreten.



Im Einer der Männer konnte sich einmal mehr Marcel Hacker (SC Magdeburg) durchsetzen und mit einem Vorsprung von 6 sec vor Stephan Krüger (ORC Rostock) und Eric Knittel (Berliner RC) die Ziellinie überfahren. Ein erster Schritt auf dem Weg zur Weltmeisterschaft ist damit erfolgreich getan. Nikolas Schlüter (HRV Böllberg/Nelson) erruderte den 14. Platz bei seinem ersten Wettkampfauftritt im Seniorenbereich, damit hat er eine ordentliche Ausgangsposition auf dem Weg zur U23-WM geschaffen. Dennis Sittel vom gleichen Verein erreichte den 19. Platz und muss noch ein bisschen zulegen, wenn er in den Zug zur U23-WM einsteigen möchte. Im Zweier ohne der Männer belegte Maximilian Planer (Bernburger RC) mit seinem Partner Felix Wimberger (Passauer RV) einen sehr guten 3. Platz und hat damit auch eine Platzkarte im Zug zur WM angemeldet.
Im Zweier ohne der Frauen belegten Anne Becker und Michaela Schmidt (beide HRV Böllberg/Nelson) den 3. Platz und haderten ein wenig mit dem Abstand zum siegenden Boot. Die Richtung Weltmeisterschaft haben sie aber nicht aus den Augen verloren mit dieser Ausgangsleistung. Leider konnte Julia Lier (HRV Böllberg/Nelson) im Fraueneiner aus gesundheitlichen Gründen nicht an den Start gehen. Carina Böhlert (SC Magdeburg) belegte in dieser Bootsklasse den 13. Platz und bewirbt sich damit auch für ein Tiket zur U23-WM.
Im Einer der Junioren A setzte sich in einem umkämpften Rennen Max Appel (SC Magdeburg) durch. Er verwies Tim Ole Naske (RG Hansa Hamburg) mit 1 sec auf den 2. Platz gefolgt von Hannes Redenius ((Dresdener RC) auf Platz 3. Damit waren auf dem Siegerpodest nur Juniorenweltmeister im Doppelzweier und Doppelvierer des Jahres 2013 vertreten. Leider konnte Philipp Syring (SC Magdeburg) das Rennen nicht beenden. In deutlicher Führung nach 3000m kamen ihm gesundheitliche Probleme in den Weg und er musste leider den Wettkampf vorzeitig beenden.
Sophie Gnauck (HRV Böllberg/Nelson) belegte im Zweier ohne der Juniorinnen A mit ihrer Partnerin Sina Kühne Dresdner RV) den 3. Platz, damit sollte auch ein erster Schritt in Richtung Juniorenweltmeisterschaft getan sein. Bei den Junioren B konnte sich Paul Rosenberg (Weißenfelser RV) vor Jan Berend (SC Magdeburg) im Einer durchsetzen. Selina Havemann (SC Magdeburg) belegte in der gleichen Altersklasse der Mädchen den 4. Platz.


20.03.2014 - Heiko Dankel
älter, härter, besser?

18.03.2014 - Paul Zander
SC Magdeburg gewinnt die Gesamtwertung

12.03.2014 - Sven Rühe
Mitgliederversammlung des SCM 2014

18.01.2014 - Bernd Stumpe
17. Athletikwettkampf der Ruderjugend Sachsen-Anhalt

02.11.2013 - Heiko Dankel
Herbst-Langstreckentest in Leipzig-Burghausen

29.09.2013 - Marko Wagner
SCM-Ruderer verteidigen Vereinspokal

13.09.2013 - Lutz Lingener
Mastersruderer erfolgreich bei FISA-Masters in Varese

16.08.2013 - Roland Oesemann
Zwei SCM-Ruderer fahren zur WM nach Chungju (Südkorea)

23.07.2013 - Heiko Dankel
SCM-Nachwuchs fischt 5 mal Gold aus der Dove-Elbe

23.05.2013 - Roland Oesemann
Zwei Ruderer des SCM bei der EM in Sevilla am Start

21.05.2013 - Bernd Stumpe
Juniorenregatta in Köln

14.05.2013 - Roland Oesemann
Erfolge bei der 97. Internationalen Hügelregatta in Essen

06.05.2013 - Heiko Dankel
Gute Ergebnisse der Skuller in Oberschleißheim
Impressum